1. RechnungskaufKauf auf Rechnung
  2. VersandVersandkostenfrei ab 80,- €
  3. TelefonService 04625 / 412
  4. Facebook
Gabiona - Gabionen & Steinkörbe
Warenkorb

0Produktefür 0,00 €

Pfingstrosen richtig pflanzen und pflegen

Die Pfingstrose, die zu der Familie der Paeoniaceae gehört, überzeugt vor allem jetzt im Mai mit einer opulenten Blütenpracht. Doch welchen Standort bevorzugt die blütenreiche Päonie und wann ist die richtige Pflanzzeit? Wir geben Tipps zur Pflege!

Pfingstrosen richtig pflanzen und pflegen

Wann blühen Pfingstrosen?

Die Pfingstrose entfaltet ihre farbenprächtigen Blüten im April, Mai und Juni. Gepflanzt werden die Strauch-Pfingstrosen in der Regel bereits im Herbst, genauer gesagt im September. So können sie noch vor dem Wintereinbruch Wurzeln im noch warmen Boden bilden. Gundsätzlich können getopfte Päonien aber ganzjährig gepflanzt werden.

Pfingstrosen: Der richtige Standort

Viel Sonne benötigt die Staudenpfingstrose. Nur so kommt ihre blütenreiche Schönheit zur Geltung. Sie liebt einen vollsonnigen Platz und erträgt durch ihre Speicherwurzel Trockenheit sehr gut. Die Strauchpfingstrose dagegen bevorzugt eher ein Plätzchen im Halbschatten.

Pfingtsrosen richtig pflanzen

Staudenpfingstrosen sollten besser nicht zu tief in den Boden gepflanzt werden. Damit die besonders hohen Sorten ungestört wachsen können, benötigen sie eine Pflanzfläche von ca. 80 × 80 bis 100 x 100 cm. Für niedrige Sorten reichen etwa 60 x 60 bis 80 x 80 cm. Baum- oder Strauchpfingstrosen müssen deutlich tiefer gepflanzt werden und benötigen einen Platz von mindestens 120 x 120 cm bis 150 x 150 cm. Experten raten, sie leicht schräg einzupflanzen. Somit wird die Wurzelbildung beschleunigt.

Für beide Sorten der Pfingstrosen ist es wichtig, dass sich keine Staunässe bildet, sonst droht ein Pilzbefall oder Kümmerwuchs. Sie sollten möglichst nicht verpflanzt werden, da Pfingstrosen am schönsten blühen, wenn sie nicht gestört werden und am gleichen Standort bleiben. Übrigens sollten Päonien im Herbst zurückgeschnitten werden.

Pfingstrosen gießen und düngen

Beim Gießen und Düngen der Pfingstrose gilt es, sich etwas zurückzuhalten: Man sollte sie vor allem im ersten Jahr nach der Pflanzung bewässern. Gängig ist es, die Päonie zweimal im Jahr zu düngen. Das erste Mal beim Austrieb und das zweite Mal kurz nach der Blüte. Dafür eignet sich zum Beispiel ein phosphor- und kaliumbetonter Mehrnährstoffdünger.

Kann man Pfingstrosen im Kübel pflanzen?

Pfingstrosen sind keine üblichen Kübelpflanzen: Jedoch gibt es spezielle Arten – wie die Little Medicine Man –, die sich für die Pflanzung im Topf oder Kübel eignen. Hierbei sind große Kübel besser geeignet als kleinere. Beachten sollte man außerdem, dass die Erde besonders nährstoffreich ist. Im Winter sollte die Päonie dann mit etwas Laub, Tannenzweigen oder Reisig vor starkem Frost geschützt werden.

Gabionen-Blumensäulen bepflanzen

Übrigens lassen sich auch Steinkörbe mit Blumen bepflanzen. Unsere Gabionen-Blumensäulen werden mit einzelnen Blütenpflanzen zum floralen Highlight im Garten. Gleich mehrere Pflanzen finden in einer Gabionen-Blumenbank Platz. Der äußere Drahtkorb wird mit Natursteinen, Granitpflastern oder Bruchsteinen befüllt. Der passende Blumentopf für den inneren Drahtkorb wird gleich mitgeliefert. Übrigens gibt es hier tolle Ideen, wie Sie ihren Steinkorb mit wunderschönen Blumen bepflanzen können.

Gabionen-Blumensäulen online kaufen

Gabionen-Blumenbank


Kommentieren

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, eine Angabe der Website ist optional.






Was blüht im Mai im Garten? Die fünf schönsten Blütenpflanzen

Im Onlineshop von Gabiona können Sie einfach, bequem und sicher zahlen

  • Klarna
  • PayPal
  • Amazon Payments
  • Vorkasse
  • Sofortüberweisung
  • MasterCard / VISA