1. RechnungskaufKauf auf Rechnung
  2. VersandVersandkostenfrei ab 80,- €
  3. TelefonService 04625 / 412
  4. Facebook
Gabiona - Gabionen & Steinkörbe
Warenkorb

0Produktefür 0,00 €

Hilfe für Wildtiere im winterlichen Garten

Wenn es draußen kalt wird, machen wir Menschen es uns drinnen im Warmen gemütlich. Für unsere heimischen Vögel und Wildtiere ist die kalte Jahreszeit nicht ganz so komfortabel. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Tieren die Wintermonate erleichtern.

Hilfe für Wildtiere im winterlichen Garten

Vögel füttern

Wenn im Winter das natürliche Futterangebot eingeschränkt ist, freuen sich Ihre gefiederten Freunde über eine Extraportion Energie. Fett- und Weichfutter, Meisenknödel, Körner und Saaten eignen sich hervorragend zur Fütterung von Meise, Gimpel, Fink und vielen anderen Vögeln. Das Futter können Sie in Vogelhäusern, Futtersäulen oder Futterspendern an einem für die Vögel gut überschaubaren Platz anbieten.

 

Ein Unterschlupf für tierische Schlafmützen

Tiere wie Igel, Siebenschläfer oder Fledermäuse trifft man im Winter nicht an. Sie legen sich im Herbst ein Fettpolster zu, von dem sie in den Wintermonaten zehren und verschlafen die kalte Jahreszeit. Als Gartenbesitzer können Sie Igeln mithilfe von Laubhaufen, dichtem Gestrüpp oder alten Holzstapeln den perfekten Unterschlupf für den Winter bieten. Auch in einem mit Laub und Stroh gefüllten Igelhaus fühlt sich das stachelige Tier wohl. Igelhäuser gibt es in verschiedenen Ausführungen zu kaufen oder Sie bauen es aus ein paar Holzbrettern selbst.

 

Nüsschen für Hörnchen

Die putzigen Eichhörnchen fressen sich ebenfalls ein dickes Fettpolster an. Um den Winter zu überstehen, legen sie im Herbst außerdem ein Vorratsdepot aus Nüssen und Eicheln an. Anders als Igel halten die Nager eine Winterruhe mit eingeschränkter Aktivität. Sie müssen sich deshalb auch in dieser Jahreszeit mit Nahrung versorgen. Mit einem Futterangebot aus Hasel- und Walnüssen, getrockneten Maiskörnern, Sonnenblumenkernen, Äpfeln oder Karotten helfen Sie den Eichhörnchen in Ihrem Garten dabei, strenge Winter zu überstehen. Im Handel erhältliche Eichhörnchenfutterhäuser mit Klappdeckel schützen das Futterangebot vor der Witterung.

 

Gabionen als Winterquartier

Auch mit unseren Gabionen können Sie Tieren durch den Winter helfen. Eine Bepflanzung der Drahtgitterkörbe z.B. mit Kletterpflanzen oder Sukkulenten ist nicht nur schön anzusehen, sondern schafft auch gleichzeitig Lebensraum, der kleinen Tieren wie Eidechsen, Kröten oder Blindschleichen als Versteck und Überwinterungsquartier dient.


Kommentieren

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, eine Angabe der Website ist optional.






Nützliche Tipps für den Frühjahrsputz im Gartenteich

Tipps für die Gartendeko im Winter

Im Onlineshop von Gabiona können Sie einfach, bequem und sicher zahlen

  • Klarna
  • PayPal
  • Amazon Payments
  • Vorkasse
  • Sofortüberweisung
  • MasterCard / VISA